CCI - Aktivkohlegewebe für Museen

Schadstoffadsorbierende Gewebe für die Konservierung von Kulturgut

CCI-Aktivkohlegewebe, ein high-tech Produkt aus 100% Aktivkohle

- hilft, Kunstwerke zu erhalten

- schützt vor dem Angriff vieler Schadgase

- wird von führenden Museen empfohlen

- für Vitrinen, Depotschränke, Langzeitverpackungen

Weshalb benötigen Museen effiziente Schadstofffänger?

Auch in modernen Vitrinen und Depotschränken werden häufig sehr hohe Konzentrationen schädlicher Gase nachgewiesen: Essigsäure und andere flüchtige organische Säuren, Formaldehyd. Diese Schadstoffe stammen nicht nur aus den Vitrinenmaterialen (Holzwerkstoffe, Kleber und Lacke), sondern häufig auch aus den Kunstwerken selbst. Umgebungsluft, belastet mit den sehr korrosiven Schadstoffen H2S, NO2 und SO2, stellt einen weiteren schädlichen Faktor zur Zerstörung der Kunstwerke dar. Gerade in hochwertigen, weitgehend dichten Vitrinen und Schränken können sehr hohe Schadstoffkonzentrationen entstehen.

Welche Kunstwerke und Materialien werden durch Schadgase angegriffen?

  • Metalle, vor allem Blei und bleihaltige Bronzen, Kupfermetalle, Eisen, Silber
  • Glas, Glasuren (Glaskrankheit)
  • kalkhaltige Keramiken (Ausblühungen von Thecotrichit)
  • Muscheln, Schnecken und Eierschalen (Byne's Krankheit, Bild aus Ryhl)
  • Leder, organische Bindemittel (Verhärtung durch Formaldehyd, roter Zerfall...)
  • Papier, Bücher, Graphiken, Textilien, Leinwandgemälde...
    (werden zunehmend sauer und brüchig)

Weshalb eignet sich Aktivkohlegewebe besonders gut für den Einsatz in Museen?

  • Maximale aktive Oberfläche: Aufgrund der geringen Luftbewegungen in Schränken ist es besonders wichtig, möglichst große Flächen mit adsorbierendem Material auszustatten. CCI-Aktivkohlegewebe lässt sich durch Bespannen der Seiten- und Rückwände auf einer größtmöglichen Fläche einsetzen. Aktivkohlegewebe filtert die Schadstoffe an der Stelle aus, wo sie entstehen oder eindringen.
  • Hohe Aufnahmegeschwindigkeit: Gerade bei niedrigen Luftgeschwindigkeiten arbeiten feine Adsorberpartikel am effizientesten. Mit einem Faserdurchmesser von 20µm wirken die CCI-Aktivkohlefasern wie feinste Partikel.
  • Vielseitig: Für die meisten Museumsanwendungen ist die einseitig mit Polyestervlies laminierte Sorte FM 4/250SL am besten geeignet. Für spezielle Anwendungen sind auch beidseitig oder unkaschierte Gewebe erhältlich. Für einzelne Schadgase sind auch imprägnierte Gewebe lieferbar ( z.B. der alkalisch imprägnierte Typ 150 zur Adsorption von H2S ). Sofern die schwarze Farbe des Aktivkohletuchs unerwünscht ist, lässt es sich mit einem Dekostoff überspannen oder auch farbig laminieren. Für besonders gewölbte Oberflächen stehen gewirkte Gewebe zur Verfügung, die sich jeder Form anpassen.
  • Wirtschaftlich: Aktivkohlegewebe ist im Vergleich zu den möglichen Schäden kostengünstig und je nach Einsatzort mehrere Jahre einsetzbar.
  • Sicher: Die saubere Textilform staubt und bröselt nicht. Einseitig kaschiertes Aktivkohlegewebe franst nicht aus. CCI -Aktivkohlegewebe ist ungiftig. Die Kunstwerke sollten in der Regel nicht direkt auf dem Aktivkohlegewebe stehen, damit sich keine Lokalelemente bilden.

    Weiterführende Informationen zu Luftschadstoffen in Museen.

    Preisliste für CCI Aktivkohlegewebe

Weitere Vorteile von Aktivkohlegewebe im Vergleich zu Granulaten:

Charcoal Cloth Aktivkohlegewebe verfügt über eine innere Oberfläche von 1050 - 1400 m²/g, die ausschließlich aus Mikroporen besteht. Seine 2 nm großen schlitzförmigen Mikroporen adsorbieren nachgewiesenermaßen effizienter als Poren in Aktivkohlegranulaten.



Hoher Reinheitsgrad

Aktivkohlegewebe filtert durchströmende Luft besser als Aktivkohlegranulate.

Wo hohe Luftreinheit gefordert ist, sind Aktivkohlegewebe daher besonders zu empfehlen.

 



Hohe Aufnahmegeschwindigkeit

Im Vergleich zu Granulaten zeigt Aktivkohlegewebe eine weit schnellere Schadstoffaufnahme.

Aktivkohlegewebe eignet sich daher besonders bei kurzen Kontaktzeiten zwischen Filter und Schadstoff, also bei hohen Luftgeschwindigkeiten oder geringen Filterdicken.

 



Höhere Schadstoffaufnahme

Aktivkohlegewebe nimmt bei gleichem Gewicht höhere Schadstoffmengen auf als Granulat.

Aktivkohlegewebe wirkt daher auch bei hoher Schadstoffkonzentration effizienter als Granulate und eignet sich besonders, wenn sich nur eine kleine Absorbermenge einbringen lässt.

 



Wirksamer bei feuchtem Klima

Die Eigenschaften von Aktivkohlegewebe werden durch adsorbierten Wasserdampf weniger vermindert als bei Aktivkohlegranulaten.

Aktivkohlegewebe sind in feuchter Umgebung daher geeigneter, da sie ihre Wirksamkeit weitgehend beibehalten.


Long Life for Art | Christoph Waller | Hauptstr. 47 | D-79356 Eichstetten | Tel. +49(0) 7663 608 99-0 | Fax -20
E-Mail: info@llfa.de, Web: www.llfa.de, © c.waller